Merkblätter zur Restaurierung der überschweren Kräder BMW R75 und Zündapp KS 750.
 

Herausgeber:  ERSATZTEIL    DIENST       Hans-Peter HOMMES       41363 Jüchen Kamphausen 156 C/            www.wehrmachtsgespann.de
 

Nr. 42

Hauptscheinwerfer

Verfasser

H - P  Hommes

Datum

© 2007 h-p hommes

 

Das Gehäuse des Hauptscheinwerfers                                                                                                              

Ein Originalgehäuse finden wir heute leider nur noch selten, da beschädigte Scheinwerfer zumeist komplett ausgetauscht wurden. Viele Wehrmachtsgespanne, die in Osteuropa die Nachkriegsjahre überlebt haben, sind mit einem Scheinwerfer von der russischen MK, Ural oder Djepr ausgerüstet. Beim MK Scheinwerfer ist der Lichtaustritt 165 und 170 mm.

Wir haben jedoch die Möglichkeit, das Gehäuse einer Nachkriegs- BMW oder NSU zu verwenden. Diese gleichen in Form und Kontur dem Originalgehäuse. Der Lichtaustritt bei dem Originalgehäuse ist 160 mm.  Auch der Schalter ist ein anderer. Hier können wir jedoch durch Einlöten eines Einsatzes die Aufnahme für den Originalschalter wiederherstellen.

 

 
 

Maße für Schalteraufnahme

 
 

Maße für das Lampengehäuse

 

Detaillierte Angaben zur Verkabelung findet Ihr in - PETER`S  WERKSTATTHANDBUCH.   Bestell Nr. 3000

 

zurück