Preisentwicklung       2000  bis  2020

für Zündapp KS 750 und BMW R75

Die Linien bedeuten:

 Schwarz = Nachweisbar mit guten Ersatzteilen technisch komplett restauriert und optisch im besten Originalzustand.
Diese Gespanne sind in einem allerbesten Zustand, mit wirklichen Top Aggregaten und ohne Kompromisse restauriert. Das bei diesen Krädern ein so großer Preisanstieg stattfand, liegt besonders daran, dass die Substanz beim Einkauf teurer und schlechter ist. Die gesamte Restauration sich dadurch wesentlich verteuerte, da viel mehr an Restaurationsarbeit anfällt um ein wirklich Top Wehrmachtsgespann wieder zu erstellen.

Rot = Optisch gut aussehend, Technisch bedingt fahrbereit.
Der erzielbare Preis für diese Motorräder hangelt sich im Abstand am Preis der vollrestaurierten Gespanne entlang.
Diese Motorräder sind meist recht original Aussehend.
Technisch jedoch oft nur mit alten Originalteilen, die nicht immer von bester Qualität sind, oder mit etlichen Kompromissen versehen hergerichtet oder bereits seit längerer Zeit im Gebrauch.

Blau = Unrestaurierte Substanz
Dies bedeutet nicht, dass es sich um ein Gespann im Originalzustand handelt. Sondern um ein langzeitig gebrauchtes und verbasteltes Gespann. 
Zumeist sind diese Gespanne auch aus Restteilen zusammengesetzt.
Da sind jede Menge Überraschungen angesagt.

Der neue Trend ist die unrestaurierten Substanzen zu zerlegen und die vorhandenen Originalteile einzeln zu verkaufen was für die Verkäufer einen höheren Ertrag erbringt als das Gespann komplett unrestauriert zu verkaufen.

Hierdurch ist das Angebot an unrestaurierten Motorrädern stark zurückgegangen.
Alles was unter 20.000 Euro kostet wird zerlegt.
Gute unrestaurierten Substanzen gibt es fast nicht mehr im Angebot.

Die Preislage unter 15.000 Euro besteht zumeist nur aus total zusammengesuchte schadhaften Teilen die absolut nicht zum Kauf zu empfehlen sind.
Hier gibt es zumeist böse Überraschungen, wie unbrauchbar Gehäuse, krumme Rahmen usw.

Da ich einen guten Einblick habe über Fahrzeuge die verkauft werden, kann ich es recht realistisch beurteilen wie die Preisstruktur sich bisher gestaltet hat.
Die Krise von 2008 machte sich auch beim Handel der Wehrmachtsgespanne stark bemerkbar.
Das Angebot stieg, die Nachfrage sank.
Seit 2012 hat sich dieser Trend umgekehrt. Es werden verstärkt gute Gespanne gesucht.
Der Markt hat nur ein kleines Angebot, da viele das Gespann als Wertanlage behalten werden und andere dieses wieder als solches suchen.
Hierbei ist festzustellen, dass oft die Käufer nicht wirkliche Liebhaber der Gespanne sind sondern nur Geld investieren.
2014
hat sich dann die Suche nach unrestaurierten Gespannen stark erhöht, da diese für viele Liebhaber noch erschwinglich waren.
Es folgte aus Mangel an Angeboten eine entsprechende Preissteigerung.
Ab 2014 gabelt sich der Preis von Zündapp und BMW im oberen Preissegment, welche bis dahin immer relativ gleich waren.
Grund ist die erhöhte Nachfrage nach Zündapp KS 750. Sie gilt als das urigere und beständigere Wehrmachtsgespann.
Ursache das die BMW R75 im Preisanstieg nicht mitzieht sind, sind auch die Nachbaurahmen.
Sie bringen Unsicherheit bei der R75 ob denn wenigstens die Grundsubstanz noch original ist

Bei Zündapp kann man sich da sicherer sein, da der KS 750 Rahmen bisher noch nicht nachgefertigt wurde.

Sollte auch etwas sehr schwierig sein..

Zuverlässig sind beide.
Auf der Straße fahr ich lieber BMW R75 und im Gelände bevorzuge ich die Zündapp KS 750.

Allerdings, dort wo es bergig wird, da ist mir auch die KS 750 lieber mit ihrem besseren Drehmoment.

Also man sollte einfach beides haben :-)
 

Wirklich gute angebotene Gespann sind zumeist kurzfristig verkauft.

Beachtet: Es werden verstärkt Gespanne angeboten die überhaupt nicht existieren.
Es ist  Vorsicht geboten bei Angeboten die Vorkasse verlangen.

Siehe in unserem Forum unter: http://2001768.homepagemodules.de/t504271f3821-Zuendapp-KS-kauf.html

 

Und noch eins, auc wenn es wie eigene werbung klingt.

Kauft die Literatur vor dem Kauf eines Gespanns, dann kommt ihr mit Wissen zum Verkäufer.

Wer nachher die Literatur kauft, der kann nur noch nachlesen, was er alles hätte besser machen können.

 

Diese Motorräder sind kein Konsumartikel. Sie bleiben wertbeständig. Sie steigern ihren Wert.

Argument für die Frau: Ich kaufe mir nicht ein Wehrmachtsgespann, nein ich investiere unser Geld sinnvoll.

Betrachtung verschiedener Wertanlagen

Top-Restauriert Preis

 
2000 2016 2019 Preissteigerung in
2000 bis 2019 in 19 Jahren
Preissteigerung in %

 

Da wollte mich jemand 2000 zum Kauf von T-Aktien überreden Als Festgeldanlage
mit ab 2000 für 15 Jahre 3,0 %
großzügig gerechnet
Fahrbereit BMW + Zündapp
 
18.000,-Euro 37.000,- 42.000,- 24,000,- 233% Einstiegspreis damals
ca. 14,80 Euro
 
Die Inflationsrate betrug von
2000 - 2015
ca. 16%
Top Restauriert
BMW R75
Zündapp KS 750

21.000,-Euro
21.000,-Euro

45.000,-
52.000,-

55.000,-
60.000,-

34.000,- Euro
39.000.- Euro

161 %
185 %
Heute 2016
Wert 14,44 Euro
die Prozentzahl
 kann ich nicht errechnen :-((
Dann werden aus den
21.000,- Euro
32.720,-Euro
Wertsteigerung 55%
        Wer also in Zündapp /BMW investiert hat,
machte keinen Fehler
Rechnet man die Inflationsrate ab
 

 

 

 

Minus 16%

 

Plus 39%

hphommes 02/2020