Merkblätter zur Restaurierung der überschweren Kräder BMW R75 und Zündapp KS 750.

 

Herausgeber:  ERSATZTEIL- DIENST   Hans-Peter HOMMES       D-41748   VIERSEN   Tiefenstraße 10       Tel. 02162 - 8100933

Monatlich über unsere Webseite erhältlich.            www.wehrmachtsgespann.de
 

  Nr.

78

Thema
Einbau des Noris Zündmagneten

 

Verfasser

H-P Hommes

Datum

© 2010 h-p hommes

 

 

Hallo

 

Es für einige von euch ist es immer noch ein Problem das Zündmagnet in der richtigen Stellung in den Motor einzubauen.

 

Hier eine Kurzanleitung mit Fotos, damit es auch für die vielen nicht Deutsch sprechenden Freunde verständlich ist.

 

1.
Der Motor ist auf OT -C- zu drehen und zwar so, dass die obere Kennzeichnung auf dem Nockenwellenrad -A-  ( normal 2 Pfeile oder 2 Punkte) sichtbar sind.
Nun befindet sich der linke Zylinder im Arbeitstakt.

2.

Das Zündmagnet wird am Zahnrad so gedreht, dass die Kennzeichnung - B- (Punkt) unten ist. Dieser gekennzeichnete Zahn kommt das zwischen die beiden gekennzeichneten Zähne des Nockenwellenrades.

3. Zur Kontrolle. Nach dem Einbau muss der Pfeil -D- nach links zeigen.
Der Fliehkraftversteller steht nicht genau waagerecht sondern ist etwas nach rechts abgeneigt.

 

Normalerweise ist die Zündung nun auch nicht mehr nachzuregulieren. Nach meiner Fahrerfahrung ist Frühzündung bis max. 25 mm auf der Schwungscheibe besser als wenn ich genau auf Mitte Schauloch einstelle.

 

 

Die Art des Einbaus ist bei der Zündapp KS 750 und BMW R75 gleich.

Bei der BMW R75 ist das Antriebszahnrad und somit auch das Gegenrad auf der Nockenwelle jedoch schräg verzahnt. Dies ist beim Einsetzen zu berücksichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bieten an:

Ersatzteile + Instandsetzungsarbeiten
für Motor, Getriebe etc. der
Zündapp KS 750 und 600

Wir bieten an:

Ersatzteile + Instandsetzungsarbeiten . für
BMW R75 und Zündapp

 

 

H-P Hommes Ersatzteil-Dienst
Ersatzteile + Instandsetzungen
repairing + restoring

Zurück zur Hauptseite