Restaurationstips
Öldruckbremse                                                                                                                     H-P Hommes

Die häufigsten Fragen zur Bremsanlage sind:

 

1.      Erst nach mehrmaligem Pumpen baut sich Bremsdruck auf ?

 

2.         Die Bremse löst nicht und die Bremstrommel läuft heiß, obwohl ich die Bremsbacken bereits mehrfach nachgestellt habe?

 

Wenn sich nach mehrmaligem Pumpen erst Bremsdruck aufbaut, kann dies daran liegen, daß Luft in der Bremsanlage oder zuwenig Bremsöl im Behälter ist oder aber die Bremsbacken nicht richtig eingestellt sind.

 

Es kann aber auch sein, daß der Fehler im Hauptbremszylinder zu suchen ist. In diesem befindet sich ein Bodenventil, das die Aufgabe hat, einen leichten Vordruck in den Bremsleitungen zu halten.

Bei fehlerhafter Auflagefläche des Bodenventils oder falscher Größe drückt sich die Brems­flüssigkeit aus den Leitungen in den Behälter zurück. Hierbei geht der Vordruck verloren. Erst nach mehrmaligem Pumpen baut sich dann wieder Bremsdruck auf.

 

Wenn die Bremstrommel heiß läuft, kann dies mehrere Ursachen haben.

 

Es können die Bremsbacken zu stramm eingestellt sein. Oder die Rückzugfedern sind so schwach, daß sie den Bremszylinder nicht zurückziehen können.

Es kann jedoch auch an einem fehlerhaften Hauptbremszylinder (Nachfertigung) liegen.

Wenn diese maßlich nicht exakt gefertigt wurden, kann die Bohrung, durch die der Brems-druck ausströmen soll, durch die Manschette noch verschlossen sein, obwohl der Brems-kolben bereits in der Null-Position steht (Zeichnung 1).

 

Es kann jedoch auch sein, daß der Bremshebel falsch angebaut ist und an der Fußraste anliegt. Auch dann kann der Bremskolben nicht bis zur Null-Position zurück. Die Bohrung bleibt verschlossen, sodaß der Bremsdruck nicht entweichen kann.

 

Achtung ! Der Hauptbremszylinder hat im Original 19 mm Bohrung.
Eine 22er Bohrung benötigt extrem viel mehr Pedaldruck!

Das Gehäuse des Hauptbremszylinders hat zwei Ausfräsungen. Hierin sitzt der kleine Bremshebel, der den Bremskolben drückt. Es sind zwei Fräsungen vorhanden, da die KS 750 und die R 75 unterschiedliche Hebel haben. Also unbedingt darauf achten, daß der Hauptbrems­zylinder richtig eingesetzt wird.

 

 
 Wat- Steigvermögen   -    Öldruckbremse      -     Deaxiale Kolben

  Zurück  zur Hauptseite KS 750      -        Zurück zur Hauptseite R 75